Aussteller-Stimmen zur Formnext 2022

Annina Schopen,

Dr.-Ing. Haneen Daoud, Neue Materialien Bayreuth

Vom 15. bis 18. November findet in Frankfurt die Formnext 2022 statt. AMI hat unter den Ausstellern nachgefragt: Welche Trends sehen Sie im 3D-Druck und welche Highlights zeigen Sie zur Formnext?

Dr.-Ing. Haneen Daoud, Stellvertretende Leiterin des Geschäftsbereichs Metalle, Neue Materialien Bayreuth © Neue Materialien Bayreuth

Welche Trends sehen Sie im 3D-Druck?
Wir als Forschungseinrichtung beobachten zwei grundlegende Trends: Da ist zum einen der Multimaterialdruck. Vor dem Hintergrund von Nachhaltigkeit und Versorgungengpässen bei kritischen Rohstoffen bietet der 3D-Druck die Möglichkeit, die Bauteiltopologie hinsichtlich eines möglichst geringen Materialverbrauchs zu optimieren oder aber knappe Rohstoffe gezielt nur partiell zu verarbeiten und im restlichen Produkt andere Materialien einzusetzen.
Zum anderen ermöglicht die intelligente Kombination unterschiedlicher Verfahren neue Wege für innovative, effizientere Produkte. Hier geht es um die Verknüpfung von konventionellen und additiven Verfahren oder die Kombination von additiver Fertigung mit verschiedenen Beschichtungsverfahren, insbesondere zur Oberflächenfunktionalisierung oder Reparatur. Beispiele sind metallisierte Kunststoff- oder Keramikprodukte. Verbunden ist dies jedoch mit neuen Herausforderungen an die Simulation und die Recyclingfähigkeit.

Welche Highlights zeigen Sie zur Formnext?
Die Neue Materialien Bayreuth präsentiert industrienahe innovative Lösungen rund um die additive Fertigung mit Metallen und Kunststoffen - von der Entwicklung und Herstellung neuartiger Metallpulver über das Drucken von schwer verarbeitbaren oder nicht schweißbaren metallischen Werkstoffen bis hin zu transparenten Formteilen aus thermoplastischen Polymeren. Im Mittelpunkt stehen dabei Fragen wie: Wie können bestimmte Produkteigenschaften realisiert werden? Welche Materialien sind dafür notwendig? Welche Verfahren oder Verfahrenskombinationen eignen sich am besten?

Anzeige

Dr.-Ing. Haneen Daoud, Stellvertretende Leiterin des Geschäftsbereichs Metalle, Neue Materialien Bayreuth

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

3D-Druck-Messe

Formnext gibt Vollgas zum Jahresstart

Mit dem bisher besten Anmeldeverlauf ist die Formnext erfolgreich ins Jahr 2023 gestartet: Ende Februar hatten sich bereits über 550 Unternehmen für die Messe für AM-Technologien angemeldet – 62 Prozent davon aus dem Ausland, gab Veranstalter Mesago...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuer Freeformer von Arburg

Bis zu sieben Mal schneller

Das Formnext-Highlight bei Arburg war der Freeformer 750-3X. Der Bauteilträger ist im Vergleich zum bisherigen Modell rund 2,5 Mal größer – bei gleichbleibenden Außenmaßen. Die Maschine kann mehrere Artikel in einem Arbeitsgang herstellen, zudem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige