News + Fachartikel

Neue Wolkendienste

Das Unternehmen Autodesk darf als global tätiger Hersteller von 3D-Design-, Planungs- und Entertainment-Software auf der diesjährigen Euromold selbstverständlich nicht fehlen. Es zeigt hier seine Lösungen für das digitale Prototyping, die neuen Cloud-Dienste sowie seine Produkte für den Werkzeug- und Formenbau. Die Messebesucher können live vor Ort die Herstellung von Kunststoffteilen erleben: Eine Vertikalmaschine der Firma Babyplast produziert Büroklammern direkt auf dem Messestand.

„Immer komplexere Produkte werden aus Kunststoffen hergestellt und müssen in kürzerer Zeit entwickelt und gefertigt werden. Die Anforderungen an die Oberflächenqualität und das Design von Kunststoffteilen steigen, während die Zykluszeiten im Herstellungsprozess sinken. Um am Markt erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen, neben einem ansprechenden Design, Teile in optimaler Qualität liefern und dabei die Kosten gering halten“, so bringt es Martina Methner auf den Punkt, die Marketing-Verantwortliche bei Autodesk für den Anwendungsbereich Mechanik und Maschinenbau. Mit den Lösungen des Unternehmens lässt sich der gesamte Entwicklungsprozess für Kunststoffprodukte abdecken: Angefangen vom Design der äußeren Form über die Konstruktion des oft recht komplexen Innenlebens der Kunststoffteile und die Simulation des Kunststoff-Spritzgießens bis hin zur Detail-Konstruktion des Werkzeugs. Vor allem durch die Simulation von Spritzguss-Vorgängen können heute enorme Zeit- und Kosten-einsparungen erzielt werden.

Anzeige

Autodesk zählt zu den führender Anbietern von 3D-Design-, Planungs- und Entertainment-Software. Viele Anwender in den Bereichen Mechanik und Maschinenbau, Architektur und Bauwesen sowie Digitale Medien und Entertainment setzen die Lösungen des Unternehmens ein, um ihre Ideen zu entwerfen, zu visualisieren und zu simulieren Sogar bis auf den roten Teppich hat es die Lösung geschafft: Dazu gehören nämlich die letzten 16 Oscar-Gewinner in der Kategorie „Best Visual Effects“ (Academy Awards). Seit der Einführung des Systems Autocad – das war im Jahr 1982 – entwickelt Autodesk bis heute das wohl breiteste Lösungsangebot für globale Märkte. ms

Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fachmessen

Gut in Form für die Formnext

Mit den Weltmarktführern im Bereich Additive Fertigungstechnologien, mehreren Weltpremieren, einer hochkarätigen Konferenz und einer Sonderschau „Audi Werkzeugbau“ versucht die neue Messe Formnext bei ihrer Premiere zu punkten.

mehr...
Anzeige

3D-Druck

Autodesk und Microsoft drucken zusammen

Autodesk kooperiert mit Microsoft, um zwei separate aber miteinander zusammenhängende Initiativen die Zukunft digitaler und physischer 3D-Entwicklungen voranzutreiben. Autodesk wird im Rahmen der Zusammenarbeit die 3D-Druckplattform Spark in Windows...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fachmesse

Euromold bereits im September 2015

Der Termin für die nächste Euromold wurde vom Veranstalter Demat erneut verschoben, nun auf 22. bis 25. September 2015 in Düsseldorf. Ursprünglich sollte die Euromold 2015 vom 6. bis 9. Oktober am neuen Messeplatz in Düsseldorf stattfinden.

mehr...