Forum „Chemie & Verfahrenstechnik“ auf der Rapid.Tech 3D

pb,

Am 15. Mai 2024 steht die Chemie im Fokus

Die Anziehungskraft der Rapid.Tech 3D wächst offenbar weiter. Dafür stehen zahlreiche neue Partnerschaften der Pionierveranstaltung des Additive Manufacturing (AM), die vom 14. bis 16. Mai 2024 zum 20. Mal in Erfurt stattfindet. Mit dem neuen Partner Dechema, Netzwerk für chemische Technik und Biotechnologie in Deutschland, wird das Forum „Chemie und Verfahrenstechnik“ stattfinden.

Dr. Özlem Weiss, Geschäftsführerin Expertants, und Dr. Andreas Förster, Geschäftsführer Dechema, präsentieren die Kooperation zwischen Dechema und Messe Erfurt. © Messe Erfurt

„Zwei perfekte Partner“, so beschreibt Dr. Özlem Weiss die Kooperation zwischen Dechema und Messe Erfurt. Die Chemikerin ist Geschäftsführerin bei Expertants und aktiv in der Branche vernetzt. „Beide Kooperationspartner stellen den Austausch zwischen Fachleuten unterschiedlicher Disziplinen in den Fokus und bündeln so die AM-Expertise“, führt die Fachbeirätin der Rapid.Tech 3D weiter aus.

Messe, Kongress, Forum, Austauschplattfor

Dies wird auch durch das Programm des Forums „Chemie & Verfahrenstechnik“ unterstrichen. So startet der 15. Mai 2024 mit einer vielversprechenden Keynote von Dr. Jan Brummund, Business Development Manager des niederländischen Chemieunternehmens Innosyn zum Potenzial von AM in der chemischen Prozesstechnik. Es schließen sich acht weitere Beiträge aus der chemischen Industrie an. „Die Rapid.Tech 3D genießt dank des stimmigen Dreiklangs aus Kongress, Ausstellung und Networking einen besonders guten Ruf in unserer AM-Welt“, so Prof. Dr. Christian Seidel. „Solch ein stimmiges Kongressprogramm mit attraktiven Foren trägt maßgeblich dazu bei, den Austausch der Akteure zu fördern“, führt der Lehrstuhlinhaber für Fertigungstechnik und additive Fertigungstechniken der Hochschule München und Messebeiratsvorsitzende weiter aus.

Anzeige

Der Ausbau der Zusammenarbeit zwischen Dechema und der größten Messe- und Kongressgesellschaft in der Mitte Deutschlands fällt in das zwanzigste Austragungsjahr der Rapid.Tech 3D. „Über zwanzig Jahre stets am Puls der Zeit. Dafür steht die Rapid.Tech 3D. Daher freue ich mich diese stete Weiterentwicklung mit der Dechema als Partner auch im Jubiläumsjahr vorantreiben zu können“, so Michael Kynast, Geschäftsführer der Messe Erfurt.

Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

3D-Druck

Denkmäler zum Anfassen

Als 3D-Druck-Dienstleister bietet Rapidobject Full-Service-Lösungen entlang der gesamten Produktentwicklung von 3D-Druck-Modellen – von der Idee über die Datenerstellung bis hin zur Fertigung und Oberflächenveredelung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

19. Rapid.Tech 3D

Die Zukunft der Additiven Fertigung

Die Rapid.Tech 3D hat ihren Ruf als zukunftsweisendes Event der AM-Szene auch in ihrer 19. Auflage bestätigt. Rund 2.700 Gäste aus dem In- und Ausland besuchten vom 9. bis 11. Mai den Fachkongress mit mehr als 70 Expertenvorträgen in neun Branchen-...

mehr...