Simulation

Cadfem zeigt Exponate namhafter Kunden

Der Berechnungsspezialist Cadfem präsentiert sich auf der Hannover Messe in ungewöhnlicher Weise: „Das Haus der Simulation“ macht begreifbar, dass viele Gegenstände aus dem Alltag erst durch Simulation zu dem wurden, was sie sind, nämlich nützliche Innovationen mit hervorragender Qualität.

Zu den Firmen, die sich mit Exponaten am Messestand beteiligen, gehören Biffar (Haustüren), BSH Hausgeräte (Backöfen), Deckerform (Stühle), Hansgrohe (Duschen), Head (Tennisschläger), HEWI (Duschsitze, Stützgriffe), KTM-Technologies (Motorräder), Miele (Wäschetrockner) und Vorwerk (Thermomix). Zusätzlich wird über Simulationsprojekte zur Auslegung von Lautsprechern und Autofelgen informiert. Der Messebesucher erfährt zum jeweiligen Exponat, warum in der Produktentwicklung Simulation eingesetzt wurde, welche Erkenntnisse die Berechnungen für die Auslegung des Produktes oder die Gestaltung des Fertigungsprozesses geliefert haben und welcher Nutzen mit der Simulation erzielt werden konnte. kf

HMI, Halle 6, Stand K52

Anzeige
Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

3D-Druck

Filamente auf Herz und Nieren geprüft

Auf der diesjährigen Hannover Messe trafen sich die Kooperationspartner iGo3D und IPT (Institut für Polymertechnologien e. V.). Im Fokus stand der Austausch erster Arbeitsergebnisse zur Thematik Charakterisierung von Filamenten für den FDM (Fused...

mehr...